Sicherheit & Logistik / Ausbildungen m. staatl. anerkanntem Abschluss
Fachkraft für Schutz und Sicherheit (IHK)

Fachkräfte für Schutz und Sicherheit sind im Bereich der öffentlichen und privaten Sicherheit und Ordnung tätig. Durch vorbeugende Maßnahmen und aktive Gefahrenabwehr schützen sie Objekte, Werte, Anlagen und Personen. Aufgrund ihrer beruflichen Qualifikation verfügen sie über die Fähigkeit selbstständig und umfassend Einsätze kleinerer Teams zu planen, zu organisieren und zu leiten. Dabei können Sie beispielsweise im Werkschutz, bei Veranstaltungen, im Revierdienst oder bei der Alarmverfolgung, im Geld- und Werttransportbereich, in Einkaufszentren und Shoppingmalls, im Rahmen von Ermittlungstätigkeiten für private Bedarfsträger tätig werden.

Kaufmann/frau für Speditions- und Logistikdienstleistungen (IHK)

Die berufliche Tätigkeit von Kaufleuten für Spedition und Logistikdienstleistungen ist zunehmend durch die enge Verbindung von speditionellen und logistischen Aufgaben sowie durch die Entwicklung logistischer Geschäftsfelder gekennzeichnet.
Beschaffungs- und Distributionslogistik einschließlich Lagerlogistik sind die Haupttätigkeitsfelder. Produktions- und Entsorgungslogistik vervollständigen die Einsatzgebiete.

Servicekraft für Schutz und Sicherheit

Servicekräfte für Schutz und Sicherheit sind im Bereich der öffentlichen und privaten Sicherheit und Ordnung tätig. Durch vorbeugende Maßnahmen und aktive Gefahrenabwehr schützen sie Objekte, Werte, Anlagen und Personen. Der Einsatz erfolgt vorwiegend im Rahmen kleiner Teams.
Dabei können sie beispielsweise tätig werden:
im Werkschutz, bei Veranstaltungen, im Revierdienst oder bei der Alarmverfolgung, im Geld- und Werttransportbereich, in Einkaufszentren und Shoppingmalls, im Rahmen von Ermittlungstätigkeiten für private Bedarfsträger

 
Sicherheit & Logistik / Qualifizierungen Schutz & Sicherheit
Praktiker im Schutz und Sicherheitsgewerbe, Modul Geprüfte Schutz und Sicherheitskraft

Die Qualifizierungsinhalte zu »Geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft« sind Bestandteil der nach § 84/85 SGB III zertifizierten Ausbildung zu »Fachkraft für Schutz und Sicherheit«. Die »Geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft« ist eine durch die IHK geregelte berufliche Weiterbildung für Mitarbeiter betrieblicher oder gewerblicher Sicherheitseinrichtungen und -unternehmen, die für ihre Tätigkeit eine über die Grundschulung hinausgehende Qualifizierung benötigen bzw. die Prüfung zur »Geprüften Schutz- und Sicherheitskraft« vor der IHK ablegen wollen.

Praktiker im Schutz- und Sicherheitsgewerbe Modul: Sachkundeprüfung nach §34 a GewO

Die Sachkundeprüfung gem. § 34 a Gewerbeordnung ist für Arbeitnehmer im privaten Sicherheitsgewerbe erforderlich, die in folgenden Aufgabenfeldern eingesetzt sind:
1. Kontrollgänge im öffentlichen Verkehrsraum oder in Hausrechtsbereichen mit tatsächlich öffentlichem Verkehr.
    Darunter fallen auch:
2. Schutz vor Ladendiebstählen
3. Bewachungen im Einlassbereich von gastgewerblichen Diskotheken.

Qualifizierung zum Sicherheitsfachmann (m/w)

beinhaltet die Sachkundeprüfung §34a GewO und die Werkschutzlehrgänge 1-4

 

Seite drucken