Mediengestalter/in Digital und Print (Gestaltung und Technik) IHK

Mediengestalter Digital und Print arbeiten in Unternehmen der Informationsverarbeitung und Kommunikationsproduktherstellung. Ihr Berufsalltag ist geprägt vom Computer und der entsprechenden Software. Das Aufgabengebiet umfasst das Gestalten und Aufbereiten von Daten sowie deren technische Verarbeitung zur Realisierung von Medienprodukten. Die Fachrichtung Gestaltung und Technik repräsentiert die wichtigste und inhaltlich am breitesten angelegte Ausbildungsfachrichtung. Mediengestalter Digital und Print der Fachrichtung Gestaltung und Technik erstellen, übernehmen und kombinieren z.B. Text, Grafik, Audio-/ Videodaten. Mediengestalter konvertieren die Daten für die Mehrfachnutzung (Cross Media Publishing). So können die gleichen Medienelemente in unterschiedlicher Aufbereitungsform für Print- und multimediale Medien (Online, Offline, Mobile) verwendet werden. Bevor z.B. ein Katalog in den Druck oder eine Internetseite online geht, stimmen Mediengestalter ihre Arbeitsergebnisse mit den Kundenvorgaben ab.

Zielgruppe:

Rehabilitand(en/innen), Bildungsgutscheininhaber, SelbstzahlerInnen

Voraussetzungen:
Die visuelle und technische Aufbereitung von Daten sowie deren Präsentationist wichtiger Bestandteil dieses Berufsbildes. Gestalterische Kreativität, gutes Sehund Farbunterscheidungsvermögen, räumliches Vorstellungsvermögen sowie die Fähigkeit zu logischem und abstraktem Denken sind neben der Team- und Kommunikationsfähigkeit Bausteine, die eine gute Basis für diesen Beruf schaffen.
An die körperliche Mobilität werden keine besonderen Anforderungen gestellt. Der Beruf eignet sich deshalb – unter Berücksichtigung der Bildschirmarbeit – für viele Behinderungsarten und Behinderungsgrade.

Zugang zum Arbeitsmarkt:

Ein zielgerichtetes Bewerbungstraining bereitet die zukünftigen Fachkräfte auf die Arbeitsplatzsuche vor. Darüber hinaus werden BFZ-Absolventen auch nach Ausbildungsende von unserem Eingliederungsmanagement bei der Arbeitsplatzsuche aktiv unterstützt.
Mediengestalter Digital und Print arbeiten in allen Unternehmen der Informationsverarbeitung und Kommunikationsproduktherstellung wie z.B. bei Werbeagenturen und -studios, Verlagen, Unternehmen der Print- und Medienvorstufe, Druckereien, Herstellern von On- und Offlinemedien sowie in den Bereichen Public Relations oder Werbung/Vertrieb weiterer Unternehmen.

Inhalte:

Die Ausbildung gliedert sich in 4 Abschnitte:

  • Mediengrundqualifikation
  • Vertiefung Webdesign und Onlineproduktion
  • Vertiefung Layout-, Satz-, und Produktionstechnik
  • Praktikum und Abschlussprüfungsphase

Nach dieser Qualifizierung folgen im weiteren Verlauf der Ausbildung die Inhalte Onlineproduktion und Printproduktion. Um den Anforderungen des Berufsbildes gerecht zu werden, wurde die Aufteilung in theoretische und praktische Ausbildungsfächer weitgehend verlassen. Die Vermittlung des Stoffes erfolgt in Lernfeldern. Jeder Bildungskunde verfügt während der gesamten Ausbildungsdauer über einen Computer im Netzwerk und erarbeitet sich die theoretischen und praktischen Ausbildungsinhalte fachübergreifend unter Anleitung von erfahrenen Ausbildern anhand von Projekten mit zunehmender Komplexität.

Praktikum
Nach Ende des dritten Ausbildungshalbjahres absolvieren die Bildungskunden ein dreimonatiges Firmenpraktikum.

Abschluss:
Abschlussprüfung vor der IHK

Termine & Anmeldung

Beginn Ende weitere Infos  
30.01.2018 29.01.2020
Nachrücktermin: 16.03.2018

Veranstalter:
BFZ Berufsförderungszentrum Peters GmbH
Neisseweg 2 - 10
84478 Waldkraiburg
Tel.: 08638/69-136
Fax: 08638/69-180

Dauer: 24 Monate

Vollzeit

Plätze: frei

Infos zum Download