Zweitägige Fortbildung für Betreuungskräfte bzw. Betreuungsassistenten/innen, Thema: Aktivieren mit Bewegung

Aufbauend auf den Richtlinien nach § 43 b, § 53 c SGB XI (vgl. § 4 Abs. 4) sieht der GKV Spitzenverband der Pflegekassen verbindlich vor, dass die zusätzlichen Betreuungskräfte bzw. Betreuungsassistenten/-innen in Pflegeheimen mindestens einmal jährlich eine 2-tägige Fortbildung besuchen, in der das vermittelte Wissen aktualisiert und berufliche Praxis reflektiert wird. Im Rahmen von Einrichtungsprüfungen des MDK und FQAs wird die regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen kontrolliert.

Zielgruppe:

Einrichtungen und Institutionen, welche zusätzliche Betreuungskräfte nach §43b, § 53c, SGB XI beschäftigen. Einzelpersonen, welche bereits eine Fortbildung nach § 43b, § 53c, SGB XI absolviert haben.

Voraussetzungen:
  • Fortbildung für Betreuungskräfte für demenzerkrankte Menschen
  • Abgeschlossene Qualifizierung als Betreuungskraft/Betreuungsassistent nach § 43 b, § 53 c SGB XI, die mindestens ein Jahr zurückliegt
  • Interessenten, die im Bereich der Pflege beschäftigt sind und sich mit dem Thema auseinander setzen wollen
  • Qualitätsbeauftragte in der Pflege
  • Ausreichende Deutschkenntnisse, um dem Unterrichtsverlauf folgen zu können

Inhalte:

Aktive Bewegung umfasst mehr als »nur« Seniorengymnastik. Bewegung stellt einen wichtigen Bereich zur Gesunderhaltung des Geistes und des Körpers dar. Ausgiebiges Sitzen, lange Phasen von ungenügender Bewegung können schließlich zur Bewegungseinschränkung und im schlimmsten Falle zur Immobilität führen. Diese Fortbildung möchte Ihnen Grundlagen und Anregungen vermitteln wie Sie innerhalb Ihrer Betreuungsleistung die Bewegungsfähigkeit Ihrer Bewohner fördern und aktivieren können.

Das Seminar beinhaltet unter anderem die Themen:

  • Entstehung und Folgen von Immobilität
  • Kennen lernen des menschlichen Bewegungsapparates
  • Funktionen und Arten von Gelenken
  • Bewegungsübungen für fitte Bewohner
  • Passive Bewegungseinheiten für immobile Bewohner
  • Übungseinheit »WYDA«: keltisches Yoga für Senioren

Abschluss:
Am Ende des Lehrgangs erhält der Teilnehmer ein aussagekräftiges Zertifikat der Peters Bildungsgruppe. Außerdem wird der entsendenden Einrichtung eine Bescheinigung über den Besuch des Lehrgangs ihres Mitarbeiters zugestellt. Diese Bescheinigung dient als Nachweis des eigenen Qualitätsmanagements.

Abschluss:
Zertifikat der Peters Bildungsgruppe

Termine & Anmeldung