Buchhaltungsfachkraft mit ECDL für Fortgeschrittene

Mit der Qualifikation zur Buchhaltungsfachkraft erwerben Sie die Handlungskompetenz, um berufstypische Tätigkeiten im Bereich Lohn- und Finanzbuchhaltung selbständig bewältigen zu können. Neben buchhalterischen Fähigkeiten vermitteln wir Ihnen betriebswirtschaftliche, steuerliche und EDV-Kenntnisse. Buchhaltungsfachkräfte sind nicht nur in kleineren und mittleren Unternehmen sehr gefragt, sondern auch als Mitarbeiter in Steuerkanzleien, bei Versicherungen und in allen Betrieben, in welchen buchhalterische Vorgänge getätigt werden.

Zielgruppe:

Alle diejenigen, die gerne Ihre EDV-Kenntnisse auffrischen bzw. erweitern wollen und sich im Bereich Buchhaltung qualifizieren möchten, um mit unserer Unterstützung ihre berufliche Zukunft zu gestalten.

Arbeitssuchende und Berufsrückkehrer aus dem kaufmännischen/verwaltenden/Dienstleistungsbereich
Angestellte mit kfm. Berufsausbildung oder entsprechender Berufserfahrung

Voraussetzungen:
  • Deutschkenntnisse mindestens auf dem Sprachniveau B 1
  • EDV-Grundkenntnisse

Inhalte:

Der ECDL ist ein in 148 Ländern anerkanntes Zertifikat zum Nachweis von grundlegenden IT Kenntnissen, welchen Sie in folgenden Modulen belegen können:

Modul 1: EDV mit ECDL-Modulen 192 UE

  • Betriebssystem Windows / IT Grundlagen
  • Textverarbeitung mit Word
  • Tabellenkalkulation mit Excel
  • Präsentationen mit Power Point

Modul 2: Buchführung 340 UE

  • Grundlagen und Aufbau des Rechnungswesens
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Lohn und Gehalt mit Lexware
  • Anlagebuchhaltung
  • Industriekontenrahmen

Abschluss
Die Qualifizierung schließt mit einem Zertifikat der Peters Bildungsgruppe (BDP Peters) über die belegten Module ab:

  • New ECDL-Profile (bei 4 erfolgreich absolvierten Prüfungen)
  • Buchhaltungsfachkraft

Abschluss:
ECDL (Europäischer Computer Führerschein), Zertifikat der Peters Bildungsgruppe

Fördermöglichkeiten:
Bildungsgutschein

Termine & Anmeldung