CNC Anwender

Der praxisgerecht aufgebaute CNC-Anwender-Kurs befähigt die Teilnehmer zur selbstständigen Arbeit an CNC-Maschinen. Nach dem erfolgreichen Abschluss sind die Bildungskunden im Metallumfeld in der CNC-Fertigung, Einzelteile- und Serienfertigung einsetzbar. Sie können nach Zeichnung und Vorgaben CNC-Maschinen rüsten, bedienen, NC-Programme überwachen und Teile selbstständig fertigen. Die Qualifizierung »CNC-Anwender« bietet Absolventen mit entsprechenden Vorkenntnissen in der Metallbearbeitung zukunftssichere Arbeitsplätze und attraktive berufliche Perspektiven.

Zielgruppe:

Bildungsgutscheininhaber, SelbstzahlerInnen

Voraussetzungen:
Die Bildungskunden sollen ausreichende Kenntnisse im Gebrauch der deutschen Sprache (Wort/Schrift) haben sowie über eine abgeschlossene Berufsausbildung bzw. Berufserfahrung in einem artverwandten Metallberuf verfügen. Für den Umgang mit Metallen und Kühlschmierstoffen dürfen keine Beeinträchtigungen vorliegen.

Ihr Nutzen :

JETZT NEU (2018): Lernen mit der CNC-Simulationssoftware

  • Vorbereitung auf die betriebliche Praxis (Übergang vom allgemeinen ISO/PAL-Programmierstandard auf speziellen Maschinenstandard)
  • Erleichtertes Lernen durch didaktisch abgestimmte Lernstufen
  • Heranführen an die Praxis durch Simulation
  • Interaktive Lernsoftware, d.h. die Teilnehmer sehen in der Simulation die Abläufe, bevor sie auf der Maschine stattfinden
  • Förderung der Sicherheit im Umgang mit Werkzeugen/Maschinen
  • Teilnehmer können gleichzeitig und ohne Einschränkung die Steuerung erlernen
  • Zeit- und Effizienzgewinn durch Minimierung von Fehlern
  • Durchgängige Bediensprache auf Deutsch
  • Förderung des Erfahrungsaustauschs der Teilnehmer untereinander

Inhalte:

Die Teilnehmer werden durch die praxisbezogene Vermittlung theoretischer Kenntnisse und praktischer Übungen in die Lage versetzt, CNC-gesteuerte Dreh- und Fräsmaschinen eigenständig einzurichten und zu bedienen.

Modul 1 :

  • Grundlagen CNC-Ausbildung
  • Maschinenspezifische Gegebenheiten
  • Spannmittel, Werkzeuge und Schnittdaten

Modul 2:

  • Einführung in die virtuelle interaktive Maschinensoftware

Modul 3:

  • Erstellen von Programmen unter Berücksichtigung relevanter Arbeitsschritte bis zum fertigen Werkstück
  • Vorstellen verschiedener herstellerspezifischer Programmiersysteme

Modul 4:

  • Praktische Übungen und programmierte Arbeiten an CNC-Werkzeugmaschinen (Drehen/Fräsen)

Modul 5:

  • Projektarbeit und Anfertigen einer Vorrichtung nach Zeichnung

Abschluss:
Zertifikat der Peters Bildungsgruppe

Fördermöglichkeiten:
Bildungsgutschein

Termine & Anmeldung

Beginn Ende weitere Infos  
Termin: auf Anfrage

Veranstalter:
BFZ Berufsförderungszentrum Peters GmbH
Neisseweg 2 - 10
84478 Waldkraiburg
Tel.: 08638/69-136
Fax: 08638/69-180

Unterrichtszeiten:
Mo - Do 8.00-15.45 Uhr
Fr 8.00-13.00 Uhr
Dauer: 8 Wochen

Vollzeit

Plätze: frei

Infos zum Download