Sozialversicherungsfachangestellte/r (LGL)

Die Berufsausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten erfolgt auf der Grundlage der Ausbildungsordnung vom 18.12.1996. Die Haupttätigkeiten des Sozialversicherungsfachangestellten (Schwerpunkt: Allgemeine Krankenversicherung) sind: Beratung und Betreuung von Kunden(Versicherte und Arbeitgeber) in allen Fragen zur Sozialversicherungspflicht oder -freiheit, zum Beitragswesen und Wahlmöglichkeiten der Krankenkasse, Prüfung der Anspruchsvoraussetzungen und Festsetzung von Leistungen sowie Überwachung des Beitragseinzuges.

Zielgruppe:

Rehabilitand(en/innen), Bildungsgutscheininhaber, SelbstzahlerInnen

 

Voraussetzungen:

Für die Ausbildung sollten durchschnittliches Konzentrations- und Auffassungsvermögen sowie die Bereitschaft sich mit Gesetzestexten auseinanderzusetzen mitgebracht werden. Wichtige Fähigkeiten und Eigenschaften für eine erfolgreiche Berufsausübung sind:

  • hohe kommunikative Kompetenz
  • Ausgeprägtes Servicedenken
  • Dialogbereitschaft
  • ständige Lernbereitschaft
  • sprachliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Flexibilität 

An die körperliche Mobilität werden keine besonderen Anforderungen gestellt. Deshalb eignet sich der Beruf des Sozialversicherungsfachangestellten für nahezu alle Behinderungsarten und Behinderungsgrade.

Zugang zum Arbeitsmarkt:

Ein zielgerichtetes Bewerbungstraining bereitet die künftigen Fachkräfte auf die Arbeitsplatzsuche vor. Darüber hinaus werden die BFZ-Absolventen auch nach Ausbildungsende von unserem Eingliederungsmanagement bei der Arbeitsplatzsuche aktiv unterstützt. Aufgrund der rasanten Gesetzesänderungen im Sozialversicherungsrecht besteht eine hohe Nachfrage an qualifiziertem Fachpersonal. Einsatzmöglichkeiten bestehen in der gesetzlichen und privaten Krankenversicherung, anderen Sozialversicherungsträgern  (wie z.B. bei Berufsgenossenschaften) sowie bei externen Dienstleistern der Krankenkassen und in Personalabteilungen von Unternehmen.

Inhalte:

Wir vermitteln unseren Teilnehmern fundierte Kenntnisse in Sozialversicherungskunde, allgemeiner Wirtschaftslehre, Rechtskunde, Leistungsrecht, Versicherungsrecht und Microsoft-Standard-Software. Anhand praxisbezogener Fälle und Übungen werden neben der theoretischen Ausbildung auch die notwendigen praktischen Fertigkeiten vermittelt. Marketing und kundenorientierte Gesprächsführung sind weitere Schwerpunkte der Ausbildung.
Hierzu finden Seminare und Trainings statt.. 

Praktikum
Im Rahmen eines mehrmonatigen Betriebspraktikums in Wohnortnähe haben die Teilnehmer die Möglichkeit, die erworbenen Kenntnisse vor Ort in einer Krankenkasse zu vertiefen. Darüber hinaus können auch schon erste Verbindungen für die spätere Bewerbungssituation geknüpft werden.

Abschluss:
Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Fördermöglichkeiten:
Bildungsgutschein, Reha

Termine & Anmeldung

Beginn Ende weitere Infos  
03.07.2018 02.07.2020
Nachrücktermin: 03.09.2018

Veranstalter:
BFZ Berufsförderungszentrum Peters GmbH
Neisseweg 2 - 10
84478 Waldkraiburg
Tel.: 08638/69-136
Fax: 08638/69-180

Dauer: 24 Monate

Vollzeit

Plätze: frei

Infos zum Download
02.07.2019 01.07.2021
Nachrücktermin: 02.09.2019

Veranstalter:
BFZ Berufsförderungszentrum Peters GmbH
Neisseweg 2 - 10
84478 Waldkraiburg
Tel.: 08638/69-136
Fax: 08638/69-180

Dauer: 24 Monate

Vollzeit

Plätze: frei