Praktiker im Schutz und Sicherheitsgewerbe, Modul Geprüfte Schutz und Sicherheitskraft

Die Qualifizierungsinhalte zu »Geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft« sind Bestandteil der nach § 84/85 SGB III zertifizierten Ausbildung zu »Fachkraft für Schutz und Sicherheit«. Die »Geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft« ist eine durch die IHK geregelte berufliche Weiterbildung für Mitarbeiter betrieblicher oder gewerblicher Sicherheitseinrichtungen und -unternehmen, die für ihre Tätigkeit eine über die Grundschulung hinausgehende Qualifizierung benötigen bzw. die Prüfung zur »Geprüften Schutz- und Sicherheitskraft« vor der IHK ablegen wollen. Auch ohne Ablegung der Prüfung kann durch die erfolgreiche Teilnahme an dem Lehrgang eine Höhergruppierung bei der Entlohnung erreicht werden.

Voraussetzungen:
Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf; danach mindestens zwei Jahre in der Sicherheitswirtschaft
oder:
  • fünfjährige Berufspraxis – drei davon in der Sicherheitswirtschaft
  • ein Mindestalter von 24 Jahren
  • erfolgreiche Teilnahme an einer Ausbildung zum Ersthelfer, deren Beendigung zum Prüfungstermin nicht länger als 24 Monate zurückliegt

Aufgabengebiet:

Geprüfte Schutz- und Sicherheitskräfte schützen Objekte, Anlagen und Werte und gewährleisten die Sicherheit von Personen.
Beim Werkschutz, bei Werttransporten, auf Veranstaltungen, im Personenschutz sowie im Streifen- und Interventionsdienst ergreifen sie vorbeugende Maßnahmen und wehren Gefahren ab. Zunehmend gewinnen auch Aufgabenfelder im Bereich der Überwachung und Sicherung des öffentlichen Raumes an Bedeutung. Geprüfte Schutz- und Sicherheitskräfte arbeiten bei Objekt-, Werte- und Personenschutzunternehmen, in der Sicherheitsberatung und -schulung sowie in den Wach- und
Sicherheitsabteilungen von Industrieunternehmen. Auch bei Flughafenbetrieben, bei Verkehrsgesellschaften des öffentlichen Nahverkehrs sowie in der Schiffahrt können sie beschäftigt sein.

Inhalte:
Aufbauend auf den bereits im Berufsleben gesammelten Erfahrungen wird eine intensive Vorbereitung auf die IHK-Prüfung durchgeführt. Es werden 4 Teilbereiche zu je 5 Tagen (Lehrgänge GSSK1 bis 4) angeboten. In einem speziellen fünftägigen Prüfungstraining werden Ablauf einer schriftlichen und mündlichen Prüfung, wie auch die prüfungsrelevante Erstellung einer Präsentation trainiert.

Abschluss:
Staatliche Prüfung für die Waffensachkunde gem §7 WaffG

Fördermöglichkeiten:
Bildungsgutschein

Termine & Anmeldung

Beginn Ende weitere Infos  
Termin: halbjährlich auf Anfrage

Veranstalter:
BFZ Berufsförderungszentrum Peters GmbH
Neisseweg 2 - 10
84478 Waldkraiburg
Tel.: 08638/69-136
Fax: 08638/69-180

Dauer: 10 Tage

Vollzeit

Plätze: frei