Einzel-BbU

Umschulung im dualen System: Wir betreuen Umschulungen in allen anerkannten Ausbildungsberufen und begleiten Sie von der Vorförderung zur Stellensuche bis hin zur individuellen Förderung durch Nachhilfe, Beratung und Betreuung. Unser Ziel ist Ihr erfolgreicher Abschluss der Umschulung und Ihre Anstellung im neuen Beruf.

Unterschied der Einzel-BBU zur Betreuten Betrieblichen Umschulung

Die Einzel-BBU unterscheidet sich von der Betreuten Betrieblichen Umschulung nur in einem Punkt: Sie richtet sich an Rehabilitanden, die aufgrund persönlicher Gründe erst verspätet in die Umschulung, und somit auch in Betrieb und Berufsschule starten. Da diese Teilnehmer den Reha-Vorbereitungslehrgang (RVL) verpassen und somit keinen Ersatz für das erste, normalerweise durch den RVL ersetzte, Lehrjahr haben, benötigen sie besonders intensive Unterstützung. Diesen Part übernimmt die Bildungsgruppe Peters durch die verstärkte individuelle Förderung dieser Teilnehmer sowie zusätzliche Nachhilfe-Angebote.

Der Umschulungszeitraum beträgt, wie auch für die am regulären Termin gestarteten Teilnehmer, ab Beginn der Einzel-BBU in der Regel zwei Jahre, so dass eine zusätzliche Verkürzung der Ausbildungszeit, die beim Nachrücken in die bereits laufende BBU entstehen würde, nicht der Fall ist.

Zielgruppe:

Umschüler, die nicht auf besondere Hilfen im Rahmen einer stationären Umschulung angewiesen sind

Voraussetzungen:
Um die Frage einer weiteren Ausbildung zielstrebig voranzutreiben, sollten Sie sich weitgehend darüber im Klaren sein, welchen Beruf Sie anstreben. Dabei gilt es, eine Vielzahl von Faktoren und speziell Ihre Fähigkeiten und Interessen, aber auch die gesundheitlichen Anforderungen sowie die (regionale) Arbeitsmarktlage zu berücksichtigen. Eine ausführliche Beratung durch Ihren Kostenträger ist deshalb schon im Vorfeld unbedingt erforderlich. Zusätzlich sollten Sie sich selbst über in Frage kommende Berufe genau informieren. Möglichkeiten dazu bietet neben geeigneter Literatur auch die Website der Arbeitsagentur:
 
Sobald Sie zusammen mit Ihrem Kostenträger eine Entscheidung für einen Beruf getroffen haben, freuen wir uns über Ihren Anruf oder Besuch in einem unserer Institute und würden uns freuen, Sie als Umschüler bei uns willkommen heißen zu dürfen.

Inhalte:
Der Stützunterricht bei Peters
Die im Rahmen einer betrieblichen Umschulung in der Regel auf zwei Jahre verkürzte Ausbildungsdauer stellt hohe Anforderungen an den Umschüler. Damit Sie aber dennoch Ihr Ziel, einen neuen Beruf zu erlernen und anschließend ins Arbeisleben zu starten, erreichen, findet  während der gesamten Umschulungsdauer ein begleitender Stützunterricht statt, der auf die individuellen Schwächen der Umschüler eingeht und gezielt Nachhilfe sowohl in kleinen Lerngruppen als auch im Einzelunterricht bietet.
So können Fragen zu aktuellen Themen des Berufsschulunterrichts zeitnah beantwortet, der theoretische und praktische Lernstoff zusätzlich geübt und Prüfungen intensiv vorbereitet werden. Der Unterricht wird von ausgebildeten Fachkräften in den jeweiligen Instiuten durchgeführt.

Ihr/e persönliche/r Ansprechpartner/in
Während der gesamten Umschulungsdauer begleitet Sie Ihr/e persönliche/r Ansprechpartner/in zusammen mit unseren Ausbildern/innen, der Ihnen bei allen Fragen und Problemen, die im Zusammenhang mit der Umschulung auftauchen, zur Verfügung steht. Der regelmäßige Kontakt zwischen unseren Instituten, Ihrem Umschulungsbetrieb, der Berufsschule und dem Kostenträger sichert einen reibungslosen Ablauf Ihrer beruflichen Rehabilitation, so dass Sie sich voll und ganz auf Ihren neuen Berufsabschluss konzentrieren können.

Abschluss:
Abschlussprüfung vor der IHK

Fördermöglichkeiten:
Reha

Termine & Anmeldung

Beginn Ende weitere Infos  
Termin: auf Anfrage

Veranstalter:
Peters Bildungs GmbH Institut Donauwörth
Dillinger Str. 23
86609 Donauwörth
Tel.: 0906/705753-0
Fax: 0906/705753-9

Dauer: 24 Monate

Berufsbegleitend

Plätze: frei